Allgemein

bonprix startet Aktion zur Früherkennung von Brustkrebs
Schöne BHs in trendigen Pinktönen, in denen man gut aussieht und noch Gutes tut

„Brustkrebs sollte Dich kratzen!“
Brustkrebs ist mit mehr als 70.000 Neuerkrankungen im Jahr die häufigste Krebsform bei Frauen in Deutschland. Jede achte Frau hat ein Lebenszeitrisiko an Brustkrebs zu erkranken. Je früher ein Tumor erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Gemeinsam mit Brustkrebs Deutschland e.V. hat das Modeunternehmen bonprix eine Aktion ins Leben gerufen, um die Aufmerksamkeit für individuelle Brustkrebsfrüherkennung zu steigern. Mit der Wäsche-Kollektion Pink Collection möchte bonprix für das Thema sensibilisieren. Dabei sind in die BHs Labels eingenäht, die bewusst stören sollen. Tenor: „Brustkrebs sollte Dich kratzen!“

Für die Kollektion, die seit dem 6. April 2017 online bei bonprix bestellbar ist, wurden Lieblings-BHs der bonprix Kundinnen neu aufgelegt – in frischen, femininen Tönen. Neben insgesamt vier BHs umfasst die Kollektion auch zwei dazu passende Unterteile. Das Besondere an der Pink Collection: In die BHs sind Labels eingenäht, die bewusst beim ersten Anziehen stören. Mit der provokanten Botschaft „Unangenehm? Die Wahrheit auch!“ wird das Thema Früherkennung in den Mittelpunkt gerückt. Das Label-Heft enthält dazu eine Anleitung zum Abtasten der Brust – in sechs einfachen Schritten.
bonprix startet Aktion zur Früherkennung von Brustkrebs

Hier finden Interessierte gebündelt alle relevanten Informationen zur Aktion. Ziel der Initiative ist es, ein Bewusstsein für die Wichtigkeit der Früherkennung zu schaffen. Um möglichst viele Frauen zu erreichen, wird über alle bonprix Kanäle hinweg kommuniziert – von Social Media über Kataloge bis hin zu Beilegern bei Bestellungen. Sprüche wie „Du checkst fünf Mal am Tag Facebook – und was ist mit deiner Brust?“ sollen dabei auf die Initiative aufmerksam machen und zum Nachdenken anregen.

„Wir machen Mode für Frauen. Deswegen ist es uns ein besonderes Anliegen, uns gemeinsam mit Brustkrebs Deutschland e.V. zu engagieren und mithilfe dieser Aktion darauf hinzuweisen, wie wichtig die Früherkennung bei Brustkrebs ist“, sagt Geschäftsführer Rien Jansen, bei bonprix u.a. verantwortlich für den Einkauf. „Es geht darum, Frauen zu sensibilisieren und vor allem zu zeigen, wie einfach und schnell das regelmäßige Abtasten in den Alltag integriert werden kann“, so Jansen zum Hintergrund der Aktion.
Bei der Entwicklung und inhaltlichen Erarbeitung des Label-Hefts und den begleitenden Maßnahmen stand bonprix der Verein Brustkrebs Deutschland e.V. als Partner beratend zur Seite und war maßgeblich an der Entwicklung der Initiative beteiligt. „Wir freuen uns, dass wir zusammen diese großartige Aktion auf die Beine gestellt haben, um humorvoll, frech und vor allem reichweitenstark auf dieses sehr wichtige Thema aufmerksam zu machen“, erklärt Renate Haidinger, 1. Vorsitzende des Vereins Brustkrebs Deutschlands e.V. „Neben dem
Aha-Effekt durch den Launch der Kollektion möchten wir natürlich über die Kanäle von bonprix so viele Frauen wie möglich erreichen.“
Weitere inhaltliche Informationen zum Thema Brustkrebsfrüherkennung finden Sie unter brustkrebsdeutschland.de.

Spargel gebraten mit Ziegenkäse und Kirschtomaten
Wer lieber seine Spargelstücke schön hell will, nimmt man am besten weißen Balsamico-Essig

Spargel gebraten: raffiniert kochen mit dem Superfood
Ob grün oder weiß, lecker ist das königliche Gemüse immer – fit macht es sowieso und punktet außerdem mit wichtigen Vitalstoffen. Wie schön, dass mit den ersten warmen Tagen und Sonnenstrahlen die weißen Stangen wieder sprießen. So haben wir – mein Liebster und ich – am Wochenende die Zeit genutzt, unsere ganz persönliche Spargelsaison zu eröffnen. Aber nicht mit einem Rezept, bei dem die weißen Stangen im Topf gegart werden. Nein, wir haben dem Edelgemüse mächtig Feuer gemacht – in heißen Öl in der Pfanne.

Gebratener Spargel ist bei vielen Spargelfreunden noch nicht so bekannt, aber es ist einen Versuch wert, den König der Gemüsesorten einmal auf diese Art zuzubereiten. Denn beim Braten bekommt der Spargel – ob weiß oder grün – ein herrliches Röstaroma. Und passt super zu Fleisch oder Fisch. Obwohl mein Mann, ein ausgesprochener Fleisch-Liebhaber nachdrücklich beteuerte, dieser Spargelsalat schmeckt ihm am besten nur mit etwas Ciabatta-Brot.

Spargel gebraten mit Ziegenkäse und Tomaten

Zutaten (für 2 Personen)
500 g weißer Spargel, 6 EL Öl, 200 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 4 EL weißer Balsamico-Essig, 250 g Kirschtomaten, 120 g Rocola, 60 g Haselnusskerne (alternativ: Pinienkerne), 160 g Ziegenfrischkäse

Zubereitung (ca. 35 Minuten)
1. Spargel schälen und holzige Enden abschneiden. Spargelstangen schräg in ca. 4 cm lange Stücke schneiden.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Spargel darin rundherum anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen, unter gelegentlichem Schwenken 10-12 Miuten schmoren, bis die Brühe verkocht ist. Mit Balsamico-Essig ablöschen. Pfanne vom Herd ziehen, beiseitestellen und lauwarm abkühlen lassen.

3. Kirschtomaten waschen, trocken reiben und vierteln. Rucola waschen und trocken schütteln. Haselnusskerne grob hacken (Pinienkerne kann man ganz lassen). Ziegenkäse in mundgerechte Stücke zerbröseln.

4. Spargel mit Rucola und Tomaten mischen, in tiefen Tellern anrichten. Käse und Nüsse darüber verteilen. Ciabatta-Brot dazu reichen. Als Trinkbegleitung passt hervorragend ein badischer Riesling oder Müller-Thurgau oder Pinot Grigio.

 

Smartes Tuch statt Krawatte … Die ultimative Hightech-Pflege für Männer
Filabe – Hightech-Pflegetücher sind perfekt für Männerhaut nach der Rasur – sie pflegen, reinigen und peelen Haut und Bart in unter einer Minute und wirken gleichzeitig gegen Rasurpickelchen und eingewachsene Haare.
filabe-essential_care
Die Unisex-Pflegetücher von Filabé sind wie gemacht für alle Männer (wie etwa meinem), deren Körperpflege ohne viel Chichi auskommen soll: Denn der aus den 80er-Jahren bekannte Werbespruch: "An meine Haut lasse ich nur Wasser und CD!" kommt mit Filabé hier wirklich zum Tragen. Die mit Liposomen vollgesogenen Pflegetücher versorgen die Haut während einer sanften maximal einminütigen Massage mit pflegenden Wirkstoff-Extrakten. Dabei gelangen Millionen von Liposomen dank der patentierten SmartFiber-Tex-Technologie dahin, wo sie gebraucht werden. Gleichzeitig reinigen die 5,8 Millionen Faserteile des Tuches die Haut und peelen sie leicht.
Und – das war's. Mehr braucht man(n) nicht!

... weiterlesen

Der Quiche Lorraine Klassiker mit Hefeteig gebacken – auch prima als Snack für unterwegs und zwischendurch
Der Quiche Lorraine Klassiker mit Hefeteig gebacken – auch prima als Snack für unterwegs und zwischendurch

Quiche Lorraine: Ein französischer Klassiker entpuppt sich als fantastisches Fast Food a la parisienne
Es ist Ende Januar. Fast einen ganzen Monat habe ich ins Land gehen lassen, ohne mich um mein Blog-Baby zu kümmern. Es ist aber auch in diesen Wochen nach Weihnachten so vieles passiert. Einige dringende Aufträge für Printmedien mussten zu Ende gebracht werden, dann hütete ich längere Zeit krankheitsbedingt das Bett, und zu guter Letzt – Surprise, Surprise – entführte mich mein Mann ganz spontan nach Paris, um meinem Geburtstag zu feiern. Das haben allerdings nur meine IG-Follower mitbekommen. Bei allen anderen entschuldige ich mich für meine Blog-Abstinenz aus tiefstem Herzen.

... weiterlesen

Interview mit Modedesigner Kit Neale über die Mode-Kooperatin mit Ikea
Modedesigner Kit Neale ist bekannt für seine knalligen Muster und Drucke. Foto: Ikea

Endlich, werden jetzt viele denken, endlich macht Ikea auch Mode: Demnächst könnt Ihr beim schwedischen Möbel-Riesen nicht nur Billy-Regale oder Teelichter shoppen, im Februar 2017 kommt auch eine eigene Ikea-Mode-Kollektion "Spridd" auf den Markt.
Die Capes, Print-Shirts und Rucksäcke wurden von dem Briten Kit Neale designt, der für seine knalligen Muster und Drucke bekannt ist. Da könnte man doch glatt den Ikea-Slogan von 1994 etwas umformulieren: Ikea – clever anziehen!

Ikeas will mit der Mode-Kooperatin innovative Bereiche entdecken und Neues lernen
Entstanden ist "Spridd" in Zusammenarbeit mit dem britischen Mode-Designer Kit Neale. In London geboren und aufgewachsen erlangte Kit Neale mit der Gründung seines Markennamens im Jahr 2012 schnell Aufmerksamkeit. Bekannt für seine knalligen Muster und Drucke, die oft Bezug auf die britische Kultur und Lebensweise nehmen, kreiert Kit Neale britische Männerbekleidung und Herrenmode in ganz neuem Look. Die Marke ist heute eine der aufregendsten neuen Marken der Londoner Modeszene.

Kollektion zum Herumziehen – Kit Neale über "Spridd"
Kit Neale erklärt die aus der Zusammenarbeit mit Ikea entstandene Kollektion so: „Spridd ist inspiriert von der Jugendkultur und dem Jungsein. Die Jugend ist für jeden eine chaotische Zeit und vielleicht auch die wichtigste. Sie prägt uns fürs Leben.
Energetisch, chaotisch und jung – das ist "Spridd" in Kurzfassung. „Es war eine tolle Reise, und hoffentlich wird die Kollektion allen, die sie nutzen, genauso viel Spaß machen”, sagt der britische Modedesigner Kit Neale über die über die herausragende Kollektion an Taschen, Zelten, Boxen, Thermoskannen und mehr – perfekt für die Nomaden von heute.

Denn die Spridd-Produkte schreien nach der Festivalsaison, und die Boxen eignen sich für Transporte zur Uni oder wohin auch immer... Spridd ist eine Kollektion zum Herumziehen für moderne Stadt-Nomaden und Festival-Besucher."